Hallo und herzlich willkommen auf meiner Homepage mit Buch- und Filmvorstellungen. Sie finden hier nahezu alle meine Buch- und Filmvorstellungen versammelt. (Links zu weiteren von mir betreuten Webseiten finden Sie im Info-Menü).

Eine Rubrik, die weiter ausgebaut wird, sind die Bücherserien. Auch der Buch- und Filmvorstellungen werden immer mehr.
Drum schauen Sie immer mal wieder hier vorbei. Ich freue mich auf Sie.

   

Hodgson, Mona: Zwei Bräute zu viel

Über einen Neuanfang am anderen Ende der Welt, der sich ganz anders entwickelt als geplant. (nach Seite 276)

 

Cover: Zwei Bräute zu viel

Zum Inhalt

Die vier Sinclair Schwestern leben seit dem Tod der Mutter mit ihrem Vater in Portland/Maine. Als dieser aus beruflichen Gründen nach Paris geht, reisen die beiden mittleren Töchter Kat und Nell als „Mail Order Brides“ nach Cripple Creek/Colorado. Dort angekommen, sind sie auf sich alleine gestellt, denn beide Männer sind verschwunden.
So sind die beiden jungen Damen von der Ostküste inmitten einer Stadt am Rande der Zivilisation gestrandet und müssen sehen, wie sie zurecht kommen.  

 

 

Weiterlesen ...
   

Harter, Karen: Und über uns die Wolken

Millard hat sich blindwütig durchs Leben gegraben und diesen Maulwurfshügel hinterlassen, um nicht in Vergessenheit zu geraten. (Seite 84)

 

Cover: Und über uns die WolkenZum Inhalt

Die alleinerziehende Celine fällt aus allen Wolken, als ihr 15-jähriger Sohn Tim sich wegen Ladendiebstahls vor Gericht verantworten muß. Tims einzige Möglichkeit, einer Haftstrafe zu entgehen, ist eine Bewährungsfrist unter strengen Auflagen. Celine ist überglücklich, als ihr Nachbar Willard anbietet, ihren auf die schiefe Bahn geratenen Sohn zu hüten, während sie auf der Arbeit ist. Diese Aufgabe reißt den Rentner aus seinem gemütlichen Ruhestand. Die soziale Arbeit, zu der Tim verurteilt wurde, muß er unter Anleitung des Polizisten Alex Estrada verrichten. Demjenigen, welcher ihn verhaftet hatte und der ihn anscheinend überhaupt nicht ausstehen kann. Doch gerade, als die Notgemeinschaft zu einer Art Ersatzfamilie zusammenwächst, steht Tims Vater vor der Tür. Der Mann, vor dem Celine sich endlich sicher geglaubt hatte.

Weiterlesen ...
   

October Baby

The ultimate message in the film is finding the power of forgiveness.* (Jon Erwin, Drehbuch, Regie)

 

Cover: October BabyZum Inhalt

Die neunzehnjährige Studentin Hannah Lawson wurde seit ihrer frühen Kindheit von Alpträumen und gesundheitlichen Problemen verfolgt. In einem Theaterstück bricht sie auf offener Bühne zusammen. Hinterher eröffnen ihr ihre Eltern, daß das die Folgen der Umstände ihrer Geburt sind. Sie wurde als Baby adoptiert - nachdem ihre Abtreibung fehlgeschlagen ist.
Irritiert und tief verletzt begibt sie sich mit einigen Studienkollegen auf die Fahrt in ihren Geburtsort nahe New Orleans. Aber wird ihr die Suche nach der leiblichen Mutter weiterhelfen? Kann sie auf dieser Reise inneren Frieden und eine Perspektive für die Zukunft, so es eine gibt, finden?

 

Weiterlesen ...
   

Büschenfeld, J. u. a.: Der erste Weltkrieg

Alle gewöhnlichen Werde des Lebens sind durch dein Krieg vernichtet, die religiösen, die moralischen, die ethischen Werte brechen zusammen. (Kurt Bieser, Seite 160)

Cover: Der erste Weltkrieg

 

Zum Inhalt

Der Erste Weltkrieg liegt lange zurück und ist bei vielen, bis auf einige Schlagworte, ein „vergessener Krieg“. Dies wird seiner Bedeutung als vermutlich dem Schlüsselereignis des 20. Jahrhunderts, als dem Ereignis, das Europa und die Welt auf den Kopf stellte und für alle Zeit veränderte, nicht gerecht. Die Beiträge dieses Buches bieten einen Überblick über die Vorgeschichte und den Kriegsverlauf bis hin zum Versailler Friedensvertrag.  

 

 

Weiterlesen ...
   

Gaskell, Elizabeth: North And South

But the cloud never comes in that quarter of the horizon from which we watch for it. (Seite 19)*

 

Cover: North And SouthZum Inhalt

Als Mr Hale, ein anglikanischer Pfarrer, in eine Glaubenskrise gerät, quittiert er den Pfarrdienst und siedelt mit seiner Frau sowie Tochter Margaret von Südengland in das nordenglische Milton um. Landschaftlich wie von der Umgebung her ein Kontrast, wie er schärfer nicht sein könnte. Sie kommt in Kontakt mit John Thornton, einem Farbrikbesitzer und Schüler ihres Vaters, sowie Nicholas Higgins, dem örtlichen Gewerkschaftsführer, dessen Tochter Bessie ihre Freundin wird. Immer wieder kommt es zu Reibereien mit Thornton, der so gar kein Gentleman von der Art ist, wie Margaret sie bisher kannte. Als nach und nach ihre Freundin und ihre Eltern sterben, steht sie schließlich alleine in der Welt.

.

Weiterlesen ...