Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Cover: Selbst Dächer isolieren, dämmen und eindeckenZum Inhalt

Jedes Haus hat ein Dach, und unweigerlich stellen sich im Laufe der Zeit Schäden ein, es soll möglicherweise neu gedeckt oder eine Dämmung angebracht werden.
In diesem Buch werden kurz und knapp die wesentlichen Sachverhalte dazu beschrieben. Dazu gibt es Angaben über Schwierigkeitsgrad, erforderliche Kenntnisse und Werkzeuge. Ein geschickter Heimwerker vermag so vieles selbst zu machen.

 

 

 

Meine Meinung

Ein ausgesprochener Heimwerker bin ich nun gerade nicht, von Schwindelfreiheit ganz zu schweigen, jedoch werden wir das Dach unseres Hauses in absehbarer Zeit neu decken lassen müssen. Damit mir, wenn es an die Angebotseinholung, aber auch an die Arbeiten selbst geht, nun nicht jeder (Handwerker) alles erzählen kann, möchte ich mir zumindest Grundkenntnisse über das Dachdecken aneignen. Denn ich möchte merken, wenn mir jemand zu viele oder gar unnötige Arbeiten aufschwatzen will.

In der hiesigen Stadtbücherei war die Auswahl zum Thema nicht sehr groß, so daß ich letztlich dieses - vergriffene - Buch von 2001 gelesen habe. Was die Vorschriften, und vermutlich auch die Möglichkeiten etwa der Dämmung, betrifft, ist das Buch gewißlich nicht auf dem neuesten Stand. Die grundlegenden Dinge sollten sich jedoch seit Erscheinen des Buches wenig bis gar nicht verändert haben.

Unter diesem Gesichtspunkt bot mir das Buch genau das, was ich von ihm erwartet habe: einen groben Überblick über das Decken eines Daches, auftretende Schäden, deren Erkennung und Beseitigung bis hin zum vollständigen Neueindecken eines Hauses. Weder will ich Schäden selbst beseitigen noch gar das Dach selbst decken, aber mit den grundlegenden Informationen dieses Buches hat sich mein Blick doch verändert, was dazu führen wird, daß mir der Dachdecker eben nicht alles erzählen kann, was er will - das heißt, daß kann er natürlich, nur werde ich ihm möglicherweise nicht (mehr) alles glauben.

Besonders interessant fand ich die Ausführungen über die Wärmedämmung. Schon von anderer Seite her wußte, daß das ein nicht ganz unproblematisches Thema ist. Dieses Buch jedoch hat mir gezeigt, auch wenn es für Heimwerker ge- und beschrieben wurde, daß das in der Tat eine Angelegenheit für den Fachmann ist. Zu groß erscheint mir das Risiko, daß sich wegen eines möglicherweise nur kleinen Fehlers im Laufe der Jahre Feuchtigkeit an unerwünschten Stellen ansammelt und größere Schäden anrichtet.

Hervorheben möchte ich noch, daß zu nahezu allen Beschreibungen und Tätigkeiten ausführliche Fotos und Zeichnungen im Buch enthalten sind.

Insgesamt habe ich durch das Buch einen groben Überblick zum Thema erhalten, der mir bei den anstehenden Gesprächen mit Dachdeckern doch etwas Sicherheit verleiht; insofern hat das Buch für mich seinen Zweck voll erfüllt.

Mein Fazit

Ursprünglich für Heimwerker geschrieben, bietet das Buch einen kompakten Überblick zum Thema Dachdecken und Wärmedämmung.

 

Bibliographische Angaben

96 Seiten, zahlreiche Abbildungen, kartoniert
Verlag: Compact Verlag, München 2001; ISBN-13: 978-3-8174-2246-3