Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Cover: Mr. Miracle

Zum Inhalt

Harry Mills hat endlich seinen ersten Auftrag auf Erden bekommen. Als Engel sollte es ihm leicht fallen, Addie und Erich bis Weihnachten zusammenzubringen. Aber ganz so einfach stellt sich die Sache denn doch nicht dar. Zum Einen können die beiden sich nicht gerade ausstehen, zum Anderen bringt der Aufenthalt eine Reihe völlig unerwarteter Herausforderungen mit sich, die gemeistert werden wollen.

 

 

 

 

 

Meine Meinung

Es ist schon eine Weile her, daß ich die Buchvorlage zum Film gelesen habe, doch soweit ich die in Erinnerung habe, wurde der Roman recht gut ins Filmische umgesetzt. Nach den beiden Abenteuern der Mrs. Miracle nun also ein Mr. Miracle. Auch wenn dieser Engel einen eher normalen Namen führt, nämlich Harry Mills. Und einen weiteren Unterschied zum weiblichen Pendant gibt es: hier ist es Mr. Miracles erster Auftrag als Engel auf der Erde. Entsprechend unerfahren und tollpatschig verhält er sich. Obwohl er natürlich voll Stolz verkündet, keine Hilfe zu brauchen und alles alleine hinzubekommen.

Seine Mentorin Celeste sieht das natürlich ganz anders, muß ihn jedoch gewähren lassen. Sie gibt ihm immer wieder gute Ratschläge - der er mal befolgt, mal nicht. Entsprechend ist das Ergebnis - oft zur Freude der Zuschauer. Denn er bringt sich so in Situationen, die immer wieder für einen Lacher gut sind. Dabei hat der Blick von außen auf die Menschen - Celeste und Harry sind ja Engel in Menschengestalt - zur Folge, daß man immer wieder auf Dinge gestoßen wird, die für selbstverständlich gehalten und darob kaum beachtet und noch weniger geschätzt werden. Neben dem Humor kommt so auch ein gewisser ernster Unterton, der jedoch nie belehrend und stets positiv ist, zur Geltung. Man vermag manchem so eine neue (oder überhaupt erst eine) Bedeutung zu geben.

Harys Aufgabe ist es, der Studentin Addie neuen Lebensmut zu vermitteln und sie erkennen zu lassen, was sie in ihrem Leben eigentlich erreichen will. Zudem wäre es sowohl für Addie als auch für ihren Jugendkameraden Erich gut, wenn sie zusammen kämen. Beides stellt sich als nicht so einfach heraus. Sie geht in Harrys Literaturklasse, in der passend für die Wochen vor Weihnachten Dickens „Weihnachtsgeschichte“ gelesen wird. Etwas zu kurz, aber das geht im Film wohl nicht anders, kommt die Interpretation des Textes, wie sie in der Buchvorlage enthalten ist. Hier liegt der Fokus darauf, wie Harry - durch Versuch und Irrtum - sich langsam an die Lösung seiner Aufgabenstellung herantastet und dabei Lernfortschritte macht, die mit der Entwicklung bei Addie einhergehen.

Mühsamer ist es, Erich und Addie zusammenzubringen. Zumal sich beide mehr oder weniger spinnefeind sind. Aber mit etwas überirdisch-engelhafter Nachhilfe sollte auch dieses Problem zu bewältigen sein.

Die Entwicklung sowohl von Harry als auch von Addie (sowie der zwischen Erich und Addie) ist nachvollziehbar, wobei für Harry noch das Problem besteht, daß er bis Weihnachten erfolgreich sein muß, will er weiter auf der Erde als Engel tätig sein. Und das will er unbedingt.

Ob ihm das gelingt, wird hier natürlich nicht verraten.


Mein Fazit

Ein wunderbarer Weihnachtsfilm, für die ganze Familie geeignet, der manchen nachdenklichen Moment, aber auch viele zum Lachen enthält, und die Buchvorlage gut umsetzt.

 

 

 Informationen zu Film und DVD

Deutscher Titel: Mr. Miracle. Ihn schickt der Himmel
Originaltitel: Mr. Miracle
Regie: Carl Bessai
Drehbuch: Heather Maidat (Buchvorlage: Debbie Macomber)
Musik: Mario Vaira
Darsteller: Rob Morrow, Britt Irvin, Andrew Francis, Michelle Harrison, Ingrid Kavelaars, Candus Churchill, Malcolm Stewart, u. v. a.
Sprache: Deutsch / Englisch
Laufzeit: ca. 90 Minuten
Extras:  Trailershow
Altersfreigabe: FSK ohne Altersbeschränkung
Erschienen: Film: 2014 / DVD: 10/2016
Regionalcode DVD: 2 / Format: PAL
DVD-Veröffentlichung in: D / - / USA
EAN: 4006448764500


Anmerkung: DVD-spezifische Angaben (z. B. Altersfreigabe, Laufzeit, Regionalcode, Sprachen etc.) beziehen sich, wenn es eine deutsche Veröffentlichung gibt, auf diese.
Abkürzungen: u.v.a. = und viele andere; D = Deutschland / UK = United Kingdom = Großbritannien / USA = Vereinigte Staaten von Amerika

Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Gewähr.

 

Stand siehe unter Details ---> zuletzt aktualisiert